Stadtteilzentrum Agathof - Zur Startseite Stadtteilzentrum Agathof - Zur Startseite info@agathof.de
Stadteilzentrum Agathof
 
info@agathof.de Impressum
Wir über uns   Aktuelles   Angebote   kasseler_osten   Dies & Das   Archiv
 
Angebote in Wochenansicht
 
Begegnung - Kommunikation
 
Bewegung
 
Bildung und Kultur
 
Kreativität
 
Bettenhausen - früher und heute
Die Gruppe stellt sich vor
1-Aktivitäten 1987 - 2010
1-Kalender Alt-Bettenhausen
1-Stadtteilkalender 1990-1-3
1-Stadtteilkalender 1990-4-6
1-Stadtteilkalender 1990-7-9
1-Stadtteilkalender 1990-10-12
2-Denk ich an Deutschland-1
2-Denk ich an Deutschland-2
2-Denk ich an Deutschland-3
3-Inhalt des Buches
4-Stadtteilkalender 2000
4-Stadtteilkalender 2000-1-3
4-Stadtteilkalender 2000-4-6
4-Stadtteilkalender 2000-7-9
4-Stadtteilkalender 2000-10-12
5-Leipziger Strasse-1
5-Leipziger Strasse-2
5-Leipziger Strasse-3
5-Leipziger Strasse-4
5-Leipziger Strasse-5
5-Leipziger Strasse-6
6-Mühlen in Bettenhausen-1
6-Mühlen in Bettenhausen-2
6-Mühlen in Bettenhausen-3
7- 100 Jahre Agathof-1
8- 100 Jahre Eingemeindung Bettenhausen-1
8- 100 Jahre Eingemeindung Bettenhausen-2
9- Leben an der Losse
10- Industriestandort Bettenhausen
 
Neue Medien
 
  Sie haben Wünsche, Anregungen oder Fragen? Treten Sie mit uns in Kontakt!  
 
 
  Angebote

Bettenhausen - früher und heute / 1-Aktivitäten 1987 - 2010

 
 
 

erstellt von der Gruppe "Bettenhausen früher und heute":



Aktivitäten des Geschichtskreises
"Bettenhausen früher und heute"
1987 bis 2010

1987
10.09.87  Erstes Treffen der Gruppe „Bettenhausen früher und heute“
 
1988
25.06.88 Tag der offenen Tür:
1. Erste Fotoausstellung mit Beiheft 1988 der Gruppe „Bettenhausen früher und heute“
Eröffnung durch Stadträtin Barbara Stolterfoth
 
Sept. 1988 Die Gruppe stellt ihre Fotoausstellung 1988 auf dem Dorfplatz aus anläßlich der Bildhauerwerkstatt mit Siegfried Krepp (DDR)
 
1989
April 1989  Erweiterte Fotoausstellung der Gruppe – Goldene Konfirmation – im Gemeindehaus der Evangelischen Kirche Bettenhausen
April 1989

Mitarbeit des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ im Wartberg-Verlag für den Bildband „Bettenhausen“

29.06. bis 12.07.89 Erweiterte Fotoausstellung – Bäuerliches Leben + Leipziger Straße im Altenpflegeheim Lindenberg
Eröffnung durch Stadträtin Barbara Stolterfoth
11. bis 28.10.89  

Präsentation des Stadtteilkalenders des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ „Kalender 1990 – Alt-Bettenhausen“   und Fotoausstellung Alt-Bettenhausen 
Eröffnung durch Stadträtin Thalgott

 
1990
ab 1990 Kontakt mit Gedenkstätte Breitenau  -  Besichtigung und Erkundung über Zwangsarbeiter und NS-Verfolgte – Vorarbeiten für Ton-Dia-Schau
April 1990  Beitrag des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ an Bertelsmann Club, Gütersloh, für authentisches Zeitdokument
"Das Buch der Deutschen in Ost und West“ – Thema: „Denk ich an Deutschland“
20.10.90  Erstellung der Broschüre „Bettenhäuser Mühlen“ durch die Gruppe „Bettenhausen früher und heute“
 
1992
20.10.92 „Übersetzung“ der Schulchronik der Agathofschule aus der Sütterlin-Schrift durch die Gruppe „Bettenhausen früher und heute“
ab
18.12.92
Begegnungen des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ mit Lehrern und Schülern der Joseph-von-Eichendorff-Schule
 
1993
04.06.93 

Präsentation der Ton-Dia-Schau „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“  -  erarbeitet von der Gruppe „Bettenhausen früher und heute“Eröffnung durch Stadträtin Irmgard Schleier  -
Berichterstattungen in HR3 und HNA

06.10.93 Vorführung der Ton-Dia-Schau  „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“ im Altenpflegeheim Lindenberg
26.10.93 Vorführung der Ton-Dia-Schau  „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“  im Bürgersaal des Kasseler Rathauses aus Anlaß der Zerstörung Kassels vor 50 Jahren
Okt. 1993

Die auf Video übertragene Ton-Dia-Schau  „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“ der Gruppe „Bettenhausen früher und heute“ wird mehrfach vorgeführt:

  • im Offenen Kanal Kassel
  • im Stadtmuseum 
  • in der Factory beim Internationalen Fest
  • für viele Gruppen (Schüler, Lehrer, Zivildienstleistende usw.)
 
1994
ab 01.03.94  Begegnungen des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ mit Lehrern und Schülern der Losseschule
10.09.94 Tag der offenen Tür zum 100-jährigen Bestehen des Hauses Agathofstraße 48
Der Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“ hat dazu Tafeln erstellt mit Bildern und Informationen
Besuch des hessischen  Ministerpräsidenten Hans Eichel
 
1995
ab
22.01.95
Die Informationstafeln „100 Jahre Haus Agathofstraße 48“ werden in der Joseph-von-Eichendorff-Schule ausgestellt anläßlich einer Jahresfeier
 
1996
14.02.96 Zum Gesprächsthema „Heimat“ besuchen ausländische Frauen aus dem Kulturzentrum Schlachthof den Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“
08.03.96  Die Gruppe „Bettenhausen früher und heute“ besucht den Hessischen Landtag in Wiesbaden
 
1997
14.02.97 Auf Einladung des Heimatvereins Weimar  zeigt der Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“ die Original-Ton-Dia-Schau „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“  im Bürgersaal von Ahnatal-Weimar
ab
22.07.97
Begegnungen des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ mit Lehrern und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule
 und Studenten der Universität GHK Kassel (Zeitzeugensuche)
27.10.97 Besuch der Reporterin Christina Hein für eine
HNA-Reportage über das 10-jährige Bestehen des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“
29.10.97 Fest und Ausstellung anläßlich des zehnjährigen Bestehens des Arbeitskreises „Bettenhausen früher und heute“ (Ältere Menschen tragen aus ihren Erinnerungen Geschichte(n) zusammen und stellen sie der Öffentlichkeit in unterschiedlichster Form vor, z.B. als Fotoausstellungen, Stadtteilkalender, Ton-Dia-Schau, Aufsätze, Berichte usw.)
Eröffnung durch Stadtrat Volker Schäfer
 
1998
29.08.98 Tag der offenen Tür anläßlich der Renovierung des Hauses durch die GWG
Die Gruppe „Bettenhausen früher und heute“ stellt Tafeln über ihre Aktivitäten aus.
Dez.1998 Ausleihe der Tafeln „100 Jahre Haus Agathofstraße 48“ an die Sonderschule Agathofschule  - (Entlassungsfeier von Rektor Lüning)
 
1999
18.08.99 Besuch von Frau Sabine Mueller-Eckhardt von der Evangelischen Familienbildungsstelle Kassel - Bitte um Hilfe unserer Gruppe bei einem geplanten Stadtteilbesuch in Bettenhausen
 
24.08.99 Ein Mitglied unserer Gruppe übernimmt die Führung bei dem Rundgang im Ortskern von Bettenhausen
 29.08.99 Präsentation des Stadtteilkalenders für das Jahr 2000  - „Bettenhausen -  Einst + Jetzt“  -  historische Motive von Bettenhausen in der Gegenüberstellung zur heutigen Zeit - erarbeitetet vom Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“
25.09.99 Der Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“ liefert Beiträge beim Rundgang „Stadterkundung Bettenhausen“ mit Stadtmuseum und Ortsbeirat
 
2000
03.09.00  Teilnahme am Dorfplatzfest
Die Gruppe „Bettenhausen früher und heute“ organisiert eine Rallye „Rund um den Dorfplatz“
13.12.00 Präsentation des Buches  „Das Haus Agathofstraße 48 erzählt aus seiner 100-jährigen Geschichte“
Der Arbeitskreis „Bettenhausen früher und heute“ stellt sein neues Arbeitsergebnis vor:  Aus der Sicht des Hauses werden Geschichte(n) aus dem Stadtteil, Schulerfahrungen, Lebensalltag, Politik usw. beschrieben.

Grußworte: Angelika Trilling – Sozialamt der Stadt Kassel und Lisa Vollmer – Vorsitzende der AWO – Kreisverband Kassel Stadt
 
2001
ab
07.02.01
Mitarbeit für geplantes Projekt AG Losse von Herrn Bernard erbeten. -  Angaben zu Verlauf der alten und neuen Losse, des Mühlgrabens sowie der Mühlenstandorte werden von den Gruppenmitgliedern in die übergebene Landkarte eingezeichnet.
28.02.01  Besuch der Reporterin Jutta Kneisler für eine HNA-Reportage über unser Buch „Das Haus Agathofstraße 48 erzählt aus seiner 100-jährigen  Geschichte“
09.05.01 Besuch von Frau Alexandra Schnurr, Studentin der Universität Gesamthochschule Kassel  - Zeitzeugenbefragung für Projektarbeit „Integriertes Stadtteilentwicklungsprojekt –
 Bettenhausen wegweisend“
07.07.01  Feier:  10 Jahre AWO-Stadtteilzentrum Agathof
Die Gruppe beteiligt sich mit Lesungen aus ihrem Buch „Das Haus Agathofstraße 48 erzählt aus seiner 100-jährigen Geschichte“
12.09.01 Besuch von Herrn Stefanowske von der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck – Zivildienstbetreuungsstelle Kassel – im Rahmen der Weiterbildung in der Altenarbeit  - Die Gruppe zeigt bei diesem Gespräch ihre auf Video übertragene Ton-Dia-Schau von 1993 „Erinnerung an eine Zeit vor mehr als 50 Jahren“
 
2002
13. bis
17.06.02

Nachfeier des Jubiläums „875 Jahre Bettenhausen“ auf dem Festgelände an der Joseph von Eichendorff-Schule
Beiträge unserer Gruppe :

  • Fotoausstellung im Festzelt: 6 Tafeln mit Bildern von der 800-Jahrfeier in Bettenhausen vom 6. bis 8. August 1927
  • Bildertafeln auf dem Festplatz:
    Leipziger Straße vom Siechenhof zum Lindenberg
26.09.02 Besuch von Frau Yasemin Utku vom Informationskreis für  Raumplanung (IfR) Dortmund

Bitte um Mithilfe für Studentischen Ideenwettbewerb, der gemeinsam mit der Stadt Kassel im Rahmen der EU-Initiative Urban II ausgeschrieben ist: „Bestand entwickeln! Ideen für Kassel-Bettenhausen entlang der Leipziger Straße“
15.10.02 Zusammenstellung Leipziger Straße vom Platz der Deutschen Einheit zum Leipziger Platz  - erarbeitet von unserer Gruppe aus historischen Schilderungen und eigenem Erlebten  -  übermittelt an Frau Utku vom IfR Dortmund
02.11.02 Besuch von zwei Studentengruppen – Teilnehmer am Ideenwettbewerb des IfR Dortmund
 
Fragen und Antworten aus der Sicht von heute und als Zeitzeugen unter Hinweis auf unsere Zusammenstellung Leipziger Straße
 
2003
29.01.03 Besichtigung der Ausstellung : „Neu-Kasseler aus dem Mittelmeerraum“Veränderungen einer Stadt durch Gastarbeiter im Stadtmuseum Kassel
16.05.03  Einladungen unserer Gruppe zur Abschlußveranstaltung des Studierenden-wettbewerbs mit  Preisverleihung des IfR e.V., Dortmund, zum Thema: „Bestand entwickeln! Ideen für Kassel-Bettenhausen entlang der Leipziger Straße“ im Salzmanngebäude „unterm Dach“,  Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel
24.06.03 Zur Eröffnung der Ausstellung der preisgekrönten Arbeiten im Kasseler Architekturzentrum (KAZ) im Kulturbahnhof
27.05.03 Feier zur Übergabe des Stadtteilzentrums Agathof an den neuen Träger:  Stadtteilzentrum Agathof e.V. – Gemeinnütziger Verein –

Beitrag unserer Gruppe:  Vorlesungen aus unserem Buch "Das Haus Agathofstraße 48 erzählt aus seiner 100-jährigen Geschichte"
22.06.03 Teilnahme am Dorfplatzfest mit eigenen Programmpunkt. Eine Rally mit dem Titel „Rund um den Dorfplatz“ wurde organisiert (Fotos mit historischen Motiven mussten der aktuellen Örtlichkeit zugeordnet werden)
2004
In diesem Jahr widmete sich die Gruppe der weiteren Vertiefung in die Geschichte der „Leipziger Strasse“ vom „Platz der Deutschen Einheit“ bis zur „Autobahnbrücke Kaufungen“
03.09.04 Die Hälfte der Gruppenmitglieder beteiligte sich an dem EU-Projekt „Erinnerung Raum geben“
Die reguläre Gruppenarbeit ruhte und wurde erst ab Mai 2005 wieder aufgenommen
2005
20.02.05 Beteiligung am Wettbewerb zur Kulturhauptstadt 2010 im Kulturbahnhof mit dem Projekt "Erinnerung Raum geben"
09.03.05 Bettina von Cube vom Hessischen Rundfunk dreht einen Beitrag über die "Erinnerungskisten" für die Sendung "Bilderbogen"
18.03.05 Mitwirkung bei der Produktion eines Videofilms über die in Kassel produzierten Erinnerungskisten
19.03.05 Mitwirken bei der Ausstellungseröffnung zum EU-Projekt "Erinnerung Raum geben" im Treppenhaus der AOK-Kassel am Friedrichsplatz
23.06.05 Anlässlich des 100jährigen Bestehens der Losseschule leiht sich Frau Hofmann Teile der von der Gruppe "Bettenhausen früher und heute" erarbeiteten Austellung "80 Jahre Schulgeschichte der Agathofschule" aus
Gesprächspartnerinnen zur Schulgeschichte werden ebenso gefunden
04.10.05 Ausstellungseröffnung aller Erinnerungskisten aus Kassel sowie 7 x 7 Kisten der anderen Teilnehmerländer in der Documentahalle am Friedrichsplatz Kassel
26.11.05 Lesung des Arbeitskreises "Bettenhausen früher und heute" zum Thema Leben an der Losse in Kooperation mit ZAK (Zentrale für aktive Kunst) unter der Leitung von Heidi Rühlmann.
Zum Thema Losse wurden insgesamt 27 Kurzgeschichten geschrieben. Auf einen Beitrag in der HNA meldeten sich einige Interessierte, deren Beiträge ebenfalls verwendet werden konnten.
2006
01.04.06 Anlässlich der Eingemeidung des Stadtteils Bettenhausen in die Stadt Kassel vor 100 Jahren, erarbeitete die Gruppe den geschichtlichen Ablauf der Entstehung Bettenhausens bis zur Eingemeindung im Jahre 1906. Als Präsentationsform wurde die Darstellung im Internet gewählt.
2007

Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Fertigstellung der Broschüre „Industriestandort Bettenhausen“. Für acht ausgesuchte Firmen wurden Jahreszahlen recherchiert, Texte geschrieben und Fotos zusammengestellt. Das Ergebnis, ein 50 seitiger Druck im Format DIN A 4, fand große Resonanz und war in kürzester Zeit vergriffen.
Studenten der Philipps Universität Marburg am Institut für Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft wurden bei ihrer Seminararbeit über die Bevölkerungsveränderungen in der postindustriellen Zeit im Stadtteil Bettenhausen beraten und durch Interviews unterstützt.
Dem Arbeitskreis wurde das Video „Ein letzter Schornstein als Ergebnis der Seminararbeit überlassen

 2008

Das umfangreiche analoge Text- und Bildmaterial wurde neu geordnet und für die digitale Archivierung vorbereitet. Presseberichte und Fotos über aktuelle Veränderungen im Stadtteil werden zunehmend erfasst und gesammelt.
Studenten der Universität Kassel, FB 6 - Architektur-Stadt und Landschaftsplanung, unter Leitung von Prof. Horn erhielten Unterstützung bei ihrer Seminararbeitet über die Industrieansiedlungen entlang der Losse
.
Wir folgten einer Einladung der Universität Kassel zur Projektpräsentation "Das Lossetal - Genese der Industriekultur". Wir waren maßgeblich an der Veröffentlichung beteiligt.

2009
Der Schwerpunkt der Arbeit lag auf der Herausgabe des dritten Stadtteilkalenders für Bettenhausen, für das Jahr 2010, mit dem Thema Gaststätten in Bettenhausen.
Weitere Kalender wurden bereits in 1990 und 2000 herausgegeben.
Im April beteiligten wir uns an dem Dorfplatzfest mit einem Stand.
Im Mai und Oktober wurden Stadtteilführungen angeboten, die sehr gut angenommen wurden.
Ein erster Austausch zwischen den Geschichtswerkstätten Vellmar und Bettenhausen fand statt.
2010
Zurzeit arbeiten wir weiter an der Digitalisierung unserer Materialien.
Wir setzen uns für den Erhalt des Straßennamens "Pfaffenstieg" ein.
Vermehrt finden Treffen mit dem neuen Teil unserer Gruppe "Bettenhausen früher und heute", nämlich EriN statt.
Eine weitere Broschüre "Industriegeschichte Bettenhausen II" wird vorbereitet.