Stadtteilzentrum Agathof - Zur Startseite Stadtteilzentrum Agathof - Zur Startseite info@agathof.de
Stadteilzentrum Agathof
 
info@agathof.de Impressum
Wir über uns   Aktuelles   Angebote   kasseler_osten   Dies & Das   Archiv
 
Stadtteilbroschüre Bettenhausen und Forstfeld
 
Radtouren zum Geniessen
Einleitung
1. Kassel-Runde 36 km
2. Kassel-Norden 31 km
3. Kassel-Süden 44 km
4. Kassel-Hann. Münden 29km
5. Spiekershausen-Staustufe Wahnhausen 25 km
6. Auf der Söhrebahntrasse nach Wellerode-Wald 30 km
7. Büchenwerra 46 km
8. Dornröschen-Tour Hofgeismar-Reinhardswald 47km
9. Hofgeismar-Runde 42 km
10. Die Sprengstofftour Helsa-Hirschhagen 30 km
11. Diemel-Weser-Tour 70 km
12. Durch das Niestetal zum Kaufunger Wald 60 km
13. Im Niestetal 35 km
14. Eine Söhre-Runde 45 km
15. Hann. Münden-Gieselwerder-Runde 57 km
16. Von Wolfhagen zum Twistesee 50 km
17. Auf dem historischen Radweg um Wolfhagen 21 km
18. Rund um den Kaufunger Wald 102 km
 
  Sie haben Wünsche, Anregungen oder Fragen? Treten Sie mit uns in Kontakt!  
 
 
  Dies & Das

Radtouren zum Geniessen / 8. Dornröschen-Tour Hofgeismar-Reinhardswald 47km

 
 
 

 Dornröschen – Tour Hofgeismar - Reinhardswald

 

Ausgangspunkt der Dornröschentour ist der Bahnhof Hofgeismar. Zu erreichen mit der Regiotram von Kassel, oder per Auto über die B 83.

 

Tourenverlauf:

Vor dem Bahnhofsgebäude starten wir links, fahren durch ein ruhiges Wohngebiet

zunächst entlang dem Flüsschen Esse am Schwimmbad vorbei und dann links auf dem Radweg R 4 um den Schöneberg herum nach Hümme. Immer dem Radweg folgend, erreichen wir bei Stammen die Diemel. Weiter geht es nach Trendelburg und auf dem Diemelradweg zum Wasserschloss Wülmersen. Nun könnte eine Kaffeepause eingelegt werden, auf jeden Fall aber eine Besichtigungsrunde durch das Gelände, inzwischen eine europäische Jugendbegegnungsstätte, die sehr ansprechend renoviert ist. Frisch gestärkt geht es quer über den Diemelradweg weiter in den Reinhardswald hinein. Vorbei an einem Reiterhof und einer großen Forellenzucht, und dann nur noch in dem idyllischen Holzapetal. Auf Waldwegen fahren wir langsam bergan, kurz vor Gottsbüren kommt der erste stärkere Anstieg, der aber ohne größere Probleme zu meistern ist. Notfalls darf auch mal ein kurzes Stück geschoben werden.

 

Jetzt belohnt uns eine kurze Abfahrt nach Gottsbüren hinein, an der Kirche biegen wir links ab auf die Straße Richtung Sababurg. Kurz hinter der Kirche ist wieder der Radweg links ab ausgeschildert. Es geht etwas bergauf, und dann wieder in den Wald hinein. Jetzt sind auf 3 km etwa 150 Höhenmeter zu bewältigen, bis wir an ein Kreuzung kommen, an der unser Radweg rechts abbiegt. Durch die Feldgemarkung geht es zum Forsthaus Bernsdorf. Jetzt noch ein Stück Landstraße hinab, und wir sind am Tierpark Sababurg angekommen. Im Restaurant am Parkeingang kann man Pause machen.

 

Jetzt kommt ein Stück auf der Autostraße, der K 55 Richtung Hofgeismar. Einige hundert Meter geht es bergauf, doch dann folgen 3 km Abfahrt, vorbei am Urwald, hinunter bis vor eine Brücke. Hier zweigt links die Straße nach Beberbeck ab, der wir bis zum Hof der Domäne folgen. Geradeaus über den Gutshof beginnt der Hombresser Kirchweg. Die folgenden 2 km sind kein reines Vergnügen, denn der Schotterweg rüttelt uns gnadenlos durch. Wohl dem, der ein gefedertes Rad sein eigen nennt. Durch ein kleines Waldstück geht es bergab zur K 53, der wir links ab nach Hombressen folgen. Durch den Ort und an der Lempe entlang nach Carlsdorf geht es stetig bergab, im Ort biegen wir vor der Brücke rechts ab. Jetzt sind es nur noch zwei Kilometer ruhige Abfahrt am Bach entlang nach Hofgeismar-Gesundbrunnen. Durch das Gelände der Akademie kommen wir auf die Brunnenstraße und zurück zum Bahnhof.

 

Allgemeine Beschreibung:

Gesamtstrecke: 48 km. Mittelschwer, einige kräftige Anstiege, aber auch viele Abfahrten und Flachstücke. Landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich.

Einkehrmöglichkeiten: In Hofgeismar, Stammen, Trendelburg, Wülmersen, am Tierpark, in Hombressen und Carlsdorf.

Kartenempfehlung: Topographische Freizeitkarte HR Habichtswald Reinhardswald 1:50.000

ISBN 3-89446-319-8


Quelle: "© Bundesamt für Kartographie und Geodäsie"