Wenn der Alltag Sorgen macht

„Wenn man nach Lebenszufriedenheit strebt, sollte man sich Ziele anschaffen.“ Oder: „Gott hat uns die Zeit gegeben, von Hetze war nicht die Rede.“  Dies sind Zitate von Teilnehmer*innen aus der Gesprächsgruppe, die sich Montagnachmittag im Stadtteilzentrum Agathof trifft.

Dabei geht es ganz und gar nicht ums Sprücheklopfen. Mit viel Offenheit sich selbst und den anderen gegenüber kommen die verschiedensten Themen zur Sprache, mit denen sich jede(r) herumschlägt: das Älterwerden oder auch das Altwerden der eigenen Eltern; psychische Krisen – eigene oder wenn die Kinder betroffen sind; das Joch körperlicher Erkrankungen, vor allem wenn sie chronisch sind; das Alleinsein und und und …

Auf offene und verständnisvolle Ohren zu treffen, ist oft schon der halbe Weg zur Bewältigung oder Entlastung. Und dadurch, dass viele Menschen reich an Erfahrungen sind, fördert dies auch Lebensweisheiten bzw. gelebte Klugheit zu Tage. Die Gesprächsgruppe richtet sich an Menschen ab (ca.) 50 Jahren.

Die Treffen sind jeden ersten Montag von 15.00 bis 16.30 Uhr im Stadtteilzentrum Agathof, Agathofstr. 48, Tel. 57 24 82.

Kursleiter:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Skip to content